Loanboox – die unabhängige Fremdkapitalmarkt-Plattform

Hallo Jan Eibich, vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für ein Interview mit uns nimmst! Bitte stelle uns zu Beginn Dich und Dein Team bei Loanboox kurz vor:

Sehr gerne. Mein Name ist Jan Eibich und gemeinsam mit meinem Kollegen Ralf von Cleef bilde ich die Geschäftsführung der Loanboox GmbH mit Sitz in Köln. Bevor ich FinTech Unternehmer geworden bin, war ich in leitender Funktion bei einer Bank beschäftigt. Dasselbe trifft auf Ralf und einige weitere Teammitglieder zu. Neben Bankexperten setzt sich unser Team in Deutschland aus Digitalpionieren, Branchenspezialisten und erfahrenen Entscheidern aus dem kommunalen Sektor zusammen.

Vielleicht möchtest Du uns ganz zu Beginn Euer Startup Loanboxx kurz vorstellen ?

Loanboox ist die unabhängige Fremdkapitalmarkt-Plattform. Auf dieser kann ein Kreditnehmer seine Finanzierungsanfragen hinsichtlich Höhe, Laufzeit, Zinsbindung und Rückzahlungsmodalitäten in wenigen Minuten einstellen. Registrierte Kapitalgeber geben daraufhin ihre Angebote ab. Sagt dem Kreditnehmer ein Angebot zu, lässt sich der Kreditprozess auf der Plattform digital abschließen.

Welches Problem wollt Ihr mit Loanboox lösen ?

Loanboox wurde mit der Vision gegründet, die Fremdkapitalmärkte zugänglich, effizient und transparent machen.

Wie ist die Idee zu Loanboox entstanden ?

Die Idee ist unserem Gründer Stefan Mühlemann im Urlaub gekommen. Er lag am Strand, las ein gutes Buch und dabei ging ihm die allgemeine Digitalisierung durch den Kopf: Einzahlungen, Shopping und sogar die Partnersuche, alles wird heute online erledigt. Wieso bloß werden große Kredite immer noch wie vor 50 Jahren aufgenommen? Das war der zündende Gedankengang, der schließlich zur Gründung von Loanboox führte.

Wie würdest Du Deiner Großmutter Loanboxx erklären ?

Loanboox ist ein Unternehmen, das sich auf die Vermittlung von Krediten für Kommunen und Stadtwerke spezialisiert hat. Auf unserer internetbasierten Plattform bilden wir den gesamten Kreditprozess von der Finanzierungsanfrage bis zum Kreditabschluss vollständig digital ab. Statt beispielsweise mehrere Banken einzeln anzuschreiben und sich Angebote einzuholen, können Kommunen mit ein paar Klicks verschiedene Angebote einholen.

Hat sich Euer Konzept seit dem Start irgendwie verändert ?

Unser Konzept hat sich nicht verändert, jedoch haben wir unsere Zielgruppe erweitert. Am Anfang lag unser Fokus klar auf rein kommunalen Schuldnern, wie zum Beispiel Städten oder Gemeinden. Inzwischen können sich auch Stadtwerke und Kommunalunternehmen über unsere Plattform finanzieren.

Wie funktioniert Euer Geschäftsmodell ?

Die Nutzung von Loanboox ist kostenlos. Nur im Falle einer abgeschlossenen Transaktion berechnet Loanboox dem Kreditnehmer eine segmentspezifische Provision von ein bis zwei Basispunkten (0,01-0,02%) auf das durchschnittlich offene Kreditvolumen pro Laufzeitjahr an. Für Kapitalgeber ist Loanboox grundsätzlich kostenlos.

Wie genau hat sich Loanboox seit der Gründung entwickelt ?

Seit dem Start der Plattform Ende 2016 in der Schweiz ist unser Startup rasant gewachsen. Inzwischen haben wir mehr als 2000 Kunden in fünf Ländern, unsere Unternehmensbewertung liegt bei rund 110 Millionen Euro und über unsere Plattform wurden Kredite in Milliardenhöhe vermittelt.

Nun aber einmal Butter bei die Fische: Wie groß ist Euer Startup inzwischen ?

Gestartet sind wir in der Schweiz mit vier Mitarbeitern. Mittlerweile besteht unser Startup aus mehr als 50 Mitarbeitern.

Wie ist Euer Startup finanziert ?

Wir haben im Januar 2019 die Series-B-Finanzierungsrunde abgeschlossen und dabei 22 Millionen Franken (rund 20 Millionen Euro) für das weitere Wachstum in Europa aufgenommen. Zu den Investoren gehören unter anderem die Deutsche Kreditbank AG (DKB) mit ihrem ersten Fintech-Investment, die LGT Gruppe, Unternehmensberater Prof. Roland Berger und weitere namhafte Kapitalanleger aus Europa und Übersee.

Was sind Eure Pläne und Ziele für die nächsten 12 Monate ?

In den nächsten 12 Monaten werden wir unsere europäische Expansion weiter vorantreiben und zudem ein neues Finanzprodukt auf den Markt bringen. Es bleibt also spannend, die Entwicklung von Loanboox weiter zu verfolgen.

Vielen Dank für das Interview.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.