Carmine Siena von Compounder

Name: Carmine (Mino) Siena

E-Mail: c.siena@compounder.eu

Ich bin:

  • Unternehmer

Ich bin (Mit-) Gründer des Unternehmens (der Unternehmen):

Ich arbeite bei Compounder als Technischer sowie Finanzdirektor.

Meine Branche ist:

  • Bildung
  • Internet

Meine Kernkompetenzen in #Hashtags sind:

  • #technologie
  • #teamführung
  • #sprachen

Ich bin interessiert an:

  • Startup Ideen
  • Kooperationen
  • Beratung geben
  • Austausch mit anderen Startups / Gründern
  • Events

Hier erfährt man mehr über mich und meine Aktivitäten (Blog, Website):

Ich interessiere mich für Startups, weil…

Ich selbst Unternehmer geworden bin. Das ist gar nicht direkt dem Interesse der Startup-Ökosphäre zuzuordnen, sondern einfach einem inneren Drang der Selbstverwirklichung und dem Wunsch, etwas eigenes groß zu machen.

Für die Startupszene in Düsseldorf und dem ganzen Rheinland wünsche ich mir mehr…

Aufmerksamkeit. Man muss aber auch sagen, dass – seit der aktuellen Landeslegislaturperiode hier viel getan wurde; dank einem von der FDP geführten Wirtschafts-/Digitalisierungsministerium. Dennoch sollte auf verschiedenen Leveln, auch in Schulen und Hochschulen, mehr die Vorteile der Selbstständigkeit hervorgehoben werden, anstatt Kinder und Jugendliche dazu zu drillen, in Konzernen zu arbeiten. Es ist so viel erfüllender, für die eigene Sache zu arbeiten.

Das gebe ich Gründern gern als Rat mit:

Immer dranbleiben und nicht aufgeben. Es geht nicht nur bergauf – gerade in schlechten Zeiten zeigt sich, ob man zum Unternehmer „geboren“ ist. Noch viel wichtiger ist es, so oft wie möglich über die eigene Idee zu reden. Wir tendieren dazu, uns selbst einzureden, wie großartig man doch ist und wie hoch das Potenzial der eigenen Unternehmung ist. Nur im Austausch kann man wirklich feststellen, ob es Bedarf für das Produkt/den Service gibt.

Bei diesen Startups würde ich gern arbeiten, weil…

Bei keinem der aktuellen, sondern viel lieber während der Anfangszeit der Silicon-Valley-Startups, bspw. Apple. Ich glaube, hier haben alle Beteiligten die Idee geatmet und der Innovationswille war sehr, sehr hoch. Das wäre sicherlich höchst inspirierend.

Hier trifft man mich sehr oft an (Arbeitsplatz, Co-Working-Space):

Im Home Office oder in der Wohnung meiner Co-Founder.

Diese Bücher kann ich weiterempfehlen, da sie mich weitergebracht haben:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.