AM Quality – bringt guten Schlaf

Hallo August, vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für ein Interview mit uns nimmst ! Bitte stelle uns zu Beginn Dich und Dein Team bei der AM Quality GmbH kurz vor:

Wir sind ein junges Unternehmen, das jeden Tag hart und engagiert daran arbeitet, noch bessere Produkte zu entwickeln, die Kauferfahrung unserer Kunden zu verbessern und den Absatz unserer Produkte zu fördern. Dabei schauen wir beispielsweise darauf, Routine- und Verwaltungsaufgaben möglichst effizient zu automatisieren oder auszulagern. Dies gibt uns mehr Zeit unsere Produkte weiterzuentwickeln und das Kauferlebnis unserer Kunden zu optimieren.

Vielleicht möchtest Du uns ganz zu Beginn AM Quality kurz vorstellen ?

Die AM Quality GmbH ist ein junges E-Commerce Startup aus Köln, das hochwertige Produkte rund um den guten Schlaf produziert und direkt vertreibt. Ob maßgeschneiderte Matratzen und Topper für den Wohnwagen oder hochwertige Taschenfederkernmatratzen und Lattenroste für daheim – alle Produkte stammen aus deutscher Herstellung und werden direkt ab Werk an unsere Kunden verschickt. Und da Kundenzufriedenheit bei uns an erster Stelle steht, können unsere Produkte alle für 100 Nächte zuhause ausgiebig getestet werden – ohne Wenn und Aber.

Welches Problem wollt Ihr mit der AM Quality GmbH lösen ?

Wir möchten Kunden ein optimales Kauf- und Schlaferlebnis zum fairen Preis ermöglichen. Unser Ziel ist es, hochwertige und innovative Produkte zu entwickeln und diese effizient ohne Zwischenhandel zu verkaufen – ohne dabei an den falschen Stellen zu sparen.

Wie würdest Du Deiner Großmutter AM Quality erklären ?

Wir verkaufen online hochwertige Schlafprodukte, wie Matratzen, Topper und Lattenroste, die direkt zu Dir nach Hause geliefert werden. Der Versand ist bei uns immer kostenlos – ob zu Dir oder zurück zu uns, falls du doch nicht zufrieden sein solltest. Wir legen höchsten Wert auf Kundenzufriedenheit, deshalb hast du ausreichend Zeit unsere Produkte daheim zu testen. Wenn du z.B. bei AM-Qualitätsmatratzen.de eine Matratze bestellst, kannst du diese 100 Nächte zuhause testen – ganz ohne Risiko.

Hat sich Euer Konzept seit dem Start irgendwie verändert ?

Nein, wir bauen jedoch unsere Vertriebskanäle kontinuierlich aus. Beispielsweise haben wir vor wenigen Monaten unseren ersten Schritt Richtung „Offline“ gemacht und einen Showroom in Köln eröffnet.

Wie funktioniert Euer Geschäftsmodell ?

Produkte entwickeln, produzieren, verkaufen, optimieren, reinvestieren. Und von vorne.

Nun aber einmal Butter bei die Fische: Wie groß ist Euer Startup inzwischen ?

Wir beschäftigen momentan 20 Mitarbeiter und es kommen stetig weitere hinzu.

Blicke bitte einmal zurück: Was ist in den vergangenen Jahren so richtig schief gegangen ?

Glücklicherweise ist bei uns bislang noch nichts wirklich schief gegangen. Natürlich kommen kleinere oder größere Herausforderungen ständig auf uns zu. Ich würde aber nicht sagen, dass bislang etwas substanziell schief gelaufen ist. Sicherlich kommt uns dabei zugute, dass ich bereits seit meinem 18. Lebensjahr und somit seit über 11 Jahren in und an meinen eigenen Unternehmen arbeite und daher viele Probleme und Stolpersteine kenne.

Was habt Ihr daraus gelernt ?

Wir versuchen immer, so umsichtig wie möglich vorzugehen, neue Dinge erstmal im Kleinen zu testen und auf Basis der gemachten Erfahrungen kalkulierbare Risiken einzugehen. Wenn es nicht klapp oder sich nicht so entwickelt, wie gedacht, können wir dann schnell die Reißleine ziehen ohne übermäßige Verluste in Kauf nehmen zu müssen.

Und wo habt Ihr bisher alles richtig gemacht ?

Auch wenn uns bislang keine substanziellen Fehler unterlaufen sind, sind wir der Meinung, dass es ein „alles richtig“ nicht gibt. Irgendetwas kann man immer besser machen und nur weil etwas gut läuft, darf man sich auf keinen Fall darauf ausruhen.

Wie ist Euer Startup finanziert ?

Die ersten drei Jahre habe ich relativ viel eigenes Geld – also Geld das ich mit anderen Unternehmen verdient habe – investiert. Seit dem vierten Jahr, in dem wir uns aktuell befinden, wachsen wir aus eigenen Mitteln.

Was sind Eure Pläne und Ziele für die nächsten 12 Monate ?

Wir werden neue Märkte im EU-Ausland erschließen, unser Produktsortiment erweitern und ein besonderes Auge darauf haben, dass unsere Organisationsstruktur mit dem zügigen Wachstum schritthalten kann.

Vielen Dank für das Interview.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.