Roamlike – sponsert Dir Drinks, Bettwäsche, Gastgeschenke, Limonde, etc.

Hallo Jens, vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für ein Interview mit uns nimmst! Bitte stelle uns zu Beginn Dich und Dein Team bei Roamlike kurz vor:

Ich bin einer der vier Co-Founder von Roamlike und hauptsächlich für die Bereiche Sales & Marketing zuständig. Tim Kohlen ist unser Product Manager, Martin Korus ist für Strategy & Operations und Hendrik Schubert für Finance & Analytics verantwortlich.

Vielleicht möchtest Du uns ganz zu Beginn unseres Interview Euer Startup Roamlike kurz vorstellen ?

Roamlike ermöglicht Produktplatzierungen in Ferienwohnungen. Wir bieten Unternehmen die Möglichkeit ihre Produkte offline in Airbnbs und Ferienwohnungen zu platzieren, sodass die Gäste die Produkte ausprobieren können. Sozusagen eine Win-Win Situation für beide Seiten, denn die Gastgeber der Wohnungen bekommen tolle Produkte gesponsert.

Welches Problem wollt Ihr mit Roamlike lösen?

Wir machen die ehrlichste Werbung der Welt. Im Gegenteil zu digitalen Werbeanzeigen, die unantastbar ist, wollen wir Produkterlebnisse attraktiv in den herkömmlichen Wohnraum integrieren und erfahrbar machen.

Wie ist die Idee zu Roamlike entstanden ?

Die Idee zu Roamlike entstand aus meinem eigenen Ferienwohnungs-Inserat. Ich vermietete während der Studienzeit meine Wohnung. Das Gastgeben als Superhost kann aber ganz schön teuer werden. Bettwäsche, Deko und Aufmerksamkeiten für seine Gäste, das muss alles bezahlt werden. Im Möbelhaus stellte ich mir dann die Frage: „Warum bezahle ich all diese Dinge eigentlich selbst? Denn ich mache doch Werbung, indem ich die Produkte in meiner Wohnung platziere und meinen Gästen zur Verfügung stelle.“

Wie würdest Du Deiner Großmutter Roamlike erklären ?

Oma, bei dir hat doch bestimmt mal ein Verkäufer geklingelt, der dir einen neuen Staubsauger vorstellen wollte, oder? Damit du die Möglichkeit hast, das Produkt direkt bei Dir zu Hause auszuprobieren. Tim, Martin, Hendrik und ich statten Ferienwohnungen mit kostenlosen oder vergünstigten Produkten unserer Markenpartner aus. Die Gäste können so Produktneuheiten direkt vor Ort ausprobieren und das ohne, dass jemand an der Haustür klingelt 😉 Die Besitzer der Ferienwohnung erhalten mit uns also eine tolle Einrichtung und für Unternehmen ist das einfach Marketing, das überzeugt.

Hat sich Euer Konzept seit dem Start irgendwie verändert ?

Wir haben im Laufe des Gründungsprozesses natürlich einige Dinge angepasst.

Das Grundkonzept an sich hat sich nicht sehr stark verändert. Wir haben unsere Möglichkeiten aber für weitere Markenpartner angepasst und weiterentwickelt.

Wie funktioniert Euer Geschäftsmodell ?

Unter https://app.roamlike.com/de/register können sich Gastgeber von Ferienwohnungen oder Airbnbs registrieren und aus Produkten für ihre Unterkunft auswählen. Dabei ist die Nutzung von Roamlike als Gastgeber übrigens kostenfrei. Unternehmen, die ihre Produkte bei uns bewerben möchten, bezahlen uns.

Wie genau hat sich Roamlike seit der Gründung entwickelt ?

Roamlike hat drei Kernbereiche, in denen wir uns weiterentwickeln:

1. Produkt: Unsere Plattform bietet unseren Markenpartnern noch mehr Qualität und Genauigkeit in der Kampagnenaussteuerung, sodass wir die Produkte immer in die optimale Umgebung integrieren.
Hierdurch haben wir neue Markenpartner für Roamlike begeistern können, wie z.B. TIER Mobility, Canon, Emma Matratzen oder Tchibo.

2. Team: Wir haben uns verdoppelt und entwickeln uns einerseits technisch immer schneller weiter und verbessern das Product. Andererseits entscheiden sich mehr Markenpartner für eine Zusammenarbeit mit Roamlike durch unsere Verstärkung im Bereich Vertrieb und Kommunikation. Auch bisherige Erfolgscases überzeugen viele Kunden.
Durch den Teamzuwachs ziehen wir bald auch in ein neues Büro, um ausreichend Platz zu finden.

3. Gastgeber: Durch neue Werbepartner und direkte Partnerschaften konnten wir unsere Reichweite verdreifachen. In 2020 avisieren wir eine Reichweite von echten Zielgruppen-Erlebnissen von bis zu 600.000 Gästen im Monat.

Nun aber einmal Butter bei die Fische: Wie groß ist Euer Startup inzwischen?

Unser Team umfasst aktuell acht Personen. Unser Fokus liegt natürlich Bereich IT und im Vertrieb. Wir haben bisher rund 30 Kampagnen realisiert und freuen uns so spannende Produkte für die Gäste unserer Gastgeber anbieten zu können, wie z.B. Canon Kameras, TIER Mobility E-Scooter-Fahrten, Matratzen von Emma Matratzen, vegane Schokolade von Katjes oder duplo von Ferrero Duplo.

Blicke bitte einmal zurück: Was ist in den vergangenen Jahren so richtig schief gegangen ?

Wir mussten erkennen, dass Team-Zuwachs nicht immer Entlastung bedeutet und das Onboarding von neuen Teammitgliedern sehr zeitintensiv sein kann. Hier haben viel gelernt und achten heute noch mehr auf Qualität statt Quantität.

Und wo habt Ihr bisher alles richtig gemacht ?

Ich glaube es geht nicht darum keine Fehler zu machen, sondern um die Summe der Entscheidungen. Insgesamt treffen wir im Team sehr gute Entscheidungen. Dies bekommen wir durch unseren Beirat und die positive Resonanz diverser Partner und Stakeholder immer wieder reflektiert und freut uns sehr.

Wie ist Euer Startup finanziert ?

Wir haben vor ca. 8 Wochen unsere zweite Finanzierungsrunde abgeschlossen und sind damit zunächst gut aufgestellt.

Was sind Eure Pläne und Ziele für die nächsten 12 Monate ?

Neben spannenden Kampagnen mit großen Partnern aus diversen Bereichen steht eine Menge an: Wir verbringen den gesamten Oktober im Silicon Valley und knüpfen hier Kontakte zu diversen Partnern. Weiterhin steht die Weiterentwicklung von WelcomeBook – unserem digitalen Reiseführer – weit oben auf der Agenda.

Vielen Dank für das Interview.

One thought on “Roamlike – sponsert Dir Drinks, Bettwäsche, Gastgeschenke, Limonde, etc.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.